King’s: Pierre Michel Trauer jagt den PLO 6-max Ring

King’s: Aleksandar Batovac führt im Finale beim WSOPC Monster Stack

Wir sind bereits bei Event # 8 des World Series of Poker Circuit (WSOPC) im King’s Resort Rozvadov, Fabian Baldelli führt vor Pierre Michel Trauer im Final des € 400 + 40 PLO 6-max.

Für das Buy-In von € 400 + 40 gab es 40.000 Chips und 40 Minuten Levels, € 50.000 Preisgeld waren garantiert. Mit 100 Teilnehmern war man schon knapp an der Preisgeldgarantie, aber weitere 80 Re-Entries kamen noch hinzu und so lagen nach Abzug der 5 % Fee € 68.400 im Pot.

12 Levels wurden gestern gespielt, danach waren noch 20 Spieler übrig. Die Führung sicherte sich der Franzose Fabian Baldelli mit 1.200.000 vor dem Deutschen Pierre Michel Trauer (787.000), auch Quirin Zech und Jeremy Trojand sind im Finale mit dabei. Bei den Blinds 3k/6k/8k geht es um 14 Uhr in Tag 2.

Heute Abend um 18 Uhr geht es ins € 1.850 + 150 PLO 8-max, hier wird mit 100.000 Chips und 40 Minuten Levels gespielt, € 100.000 Preisgeld sind garantiert. Außerdem gibt es auch heute ein € 200 + 20 Main Event Satellite, bei dem sieben Tickets à € 1.700 warten. Alle Details zum Pokerangebot gibt es unter kings-resort.com bzw. auf der Facebook-Seite.

Unique players
100
 
 
 
 

Entries
100
 
 
 
 

Re-Entries
80
 
 
 
 

Total
180
 
 
 
 

Left
20
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

First name
Last name
Nationality
Chip count
Table
Seat

Baldelli
Fabian
France
1.200.000
39
1

Pierre Michel
Trauer
Germany
787.000
38
2

Mikkel Frimer
Plum
Denmark
705.000
41
3

Samuel
Stranak
Slovakia
681.000
40
1

Abraham Theo
Uittenbogaard
Netherlands
582.000
39
4

Robert Adorjan
Komlodi
Romania
384.000
40
5

Gediminas
Paulauskas
Lithuania
357.000
38
3

Rafal
Gontarczyk
Poland
340.000
41
6

Quirin Alexander
Zech
Germany
335.000
39
5

Cecil Chipo
Moagi
Germany
307.000
40
6

Matei Alexandru
Lupascu
Romania
299.000
41
5

Pawel Krystian
Keller
Poland
248.000
38
5

Vasileios
Petratos
Greece
233.000
39
3

Iman
Ghashayar
Netherlands
157.000
40
3

Stanislav
Koleno
Slovakia
117.000
41
2

Mick
Heder
Denmark
114.000
38
4

Jeremy
Trojand
Germany
91.000
39
2

Mikael Damgaard
Hviid
Denmark
83.000
38
1

Floor Maria Antoinet
Ten Zijthof
Netherlands
81.000
40
2

Nino Junior
Pansier
Netherlands
75.000
41
1

 

 

.

Author: Matthew Fisher