Live Poker | partypoker MILLIONS Europe: Steve O’Dwyer räumt ab

Live Poker | partypoker MILLIONS Europe: Steve O’Dwyer räumt ab

Der Mann der Stunde beim partypoker MILLIONS Europe war auf jeden Fall Steve O’Dwyer. Er wurde beim € 10.300 Runner-up und schnappte sich dann den Sieg beim € 3.300 Main Event für € 250.000.

Viele europäische Pros sind in Las Vegas bei der WSOP. Einigen sind die fast zwei Monate in Las Vegas aber zu lange und so nehmen sie gerne auch noch Europa Abwechslung mit. Das MILLIONs im Casino Barceleona bot sich an und brachte auch einige prominente Sieger. Team PokerStars Pro Ramon Colillas war es, der sich beim € 1.100 Open Event bei 203 Entries durch und kassierte € 45.000 für den Sieg.

Eine kleine Runde war es beim € 10.300 High Roller Event. Zehn Entries hatten hier für € 97.000 Preisgeld gesorgt und nur die Top 2 Plätze waren bezahlt. Teun Mulder konnte sich durchsetzen und kassierte € 67.900 für den Sieg, Steve O’Dwyer wurde Runner-up für € 29.100.

Beim € 3.300 Main Event hatte es online schon einen Heat gegeben, oder man versuchte sich eben live im Casino Barcelona. Insgesamt kamen 450 Entries zusammen, was einem Preispool von € 1.310.300 entsprach. Als bester Deutscher nahm Igor Picone am Final Table Platz, er belegte Rang 6 für € 50.000.

Steve O’Dwyer marschierte hier zum Sieg und holte sich € 250.000 ab. Nach seinem Sieg beim Irish Open vor zwei Monaten ist es schon der zweite große Turniererfolg für O’Dwyer in diesem Jahr, knapp € 800.000 konnte er insgesamt dieses Jahr schon gewinnen.

Für partypoker geht es nun wieder online weiter, von 30. November bis 6. Dezember ist das Millions UK im Dusk Till Dawn Nottingham geplant. Weitere Infos zum kompletten Angebot findet Ihr auf den Seiten von partypoker.

Rang
Name
Nation
Preisgeld

1
Steve O’Dwyer 
United States 
€ 250.000

2
Luuk Gieles 
Netherlands 
€ 168.000

3
Gergely Bartos 
Hungary 
€ 122.000

4
Taras Khilko 
Ukraine 
€ 84.000

5
Daniel Smyth 
Ireland 
€ 65.000

6
Igor Picone 
Germany 
€ 50.000

7
Duco Haven 
Netherlands 
€ 38.500

8
Pawel Brzeski 
Poland 
€ 29.000

9
Jelle Moene 
Netherlands 
€ 29.000

10
Matthew Staples 
Canada 
€ 23.000

11
Gabriele Re 
Italy 
€ 18.900

12
Matthias Lipp 
Austria 
€ 18.900

13
Mathias Siljander 
Finland 
€ 15.200

14
Alexander Lynskey 
Australia 
€ 15.200

15
Marcin Kreft 
Poland 
€ 12.800

16
Sergio Camuñas 
Spain 
€ 12.800

17
Christophe Pommier 
France 
€ 11.000

18
Lukas Boubel 
Czech Republic 
€ 11.000

19
Lukasz Szymon Grossmann 
Poland 
€ 11.000

20
Ramon Miquel 
Spain 
€ 11.000

.

Author: Matthew Fisher